Saturday, November 8, 2014

Music in photos / Musik im Bild

Of course it is not possible to reflect music in the 2 dimensions of a photograph. But the colors during this performance do reflect the mood and the fun of the participants.

---

Natürlich ist es nicht möglich, Musik in einer 2-dimensionalen Fotografie wiederzugeben. Aber die Farben und das Licht während dieser Aufführung geben die Stimmung und den Spaß der Beteiligten wieder.

Tube amp

Tube amp


Used equipment / benutzte Ausrüstung:

Sony Alpha 6000 Systemkamera

Canon FD 100/2.8 with adapter

Sony SEL50F18

Wednesday, November 5, 2014

Trying out calendar stuff / Mal einen Kalender ausprobieren

 - Text not available in English since product is only available in german countries. -

Nachdem ich von SAAL-DIGITAL das Angebot erhalten habe, einen Monatskalender auszuprobieren, habe ich mich auf für mich unbekanntes Terrain begeben und fotografisches Neuland entdeckt. Als Foto-Snob stand ich bisher Fotokalendern eher skeptisch gegenüber, da im Gegensatz zu Hochglanz-Fotobüchern und Postern nicht das bewusste Betrachten mit Fokus auf das Motiv, sondern der Informationszweck im Vordergrund steht. Aber warum nicht mal ausprobieren?

Also die Saal-Software gestartet, dann auf Kalender und nun?

Links sind Inforeiter, einmal Monats-, dann Jahres- und Geburtstagskalender.
Rechts sind die Produktpunkte Kalender, Jahreskalender und Tischkalender. Das ist ehrlich gesagt etwas verwirrend und nicht logisch konsistent aufgebaut. Denn:

Es gibt einen Inforeiter für Geburtstagskalender, aber keinen Produktpunkt um den auszuwählen. Der versteckt sich unter „Kalender“, wo auch der Monatskalender zu finden ist. Dafür gibt es keinen Inforeiter zu Tischkalender. Und nur beim Inforeiter Monatskalender kann man auch direkt zu den Untergruppen Belichteter oder Gedruckter Monatskalender gelangen.
Sicherlich Kleinigkeiten die schnell abgeändert werden könnten. Aber für Nutzer die nicht so computeraffin sind, vielleicht das unnötige Hindernis auf dem Weg zum Wunschkalender.

Genug gemeckert, nach der Auswahl des Monatskalenders kommt eine weitere Seite mit Format, Oberfläche, Kalendariumsdesign und Typ (hier verbirgt sich die Auswahl zwischen Monatskalender und Geburtstagskalender). Für jede Option kann eine (i)nfo-Seite links angezeigt werden. Leider habe ich trotzdem immer noch nicht verstanden, was einen Geburtstagskalender von einem Monatskalender unterscheidet, eine kulturelle Wissenslücke meinerseits?

Noch ein kleiner Bug: Wenn man die (i)-nfo-Seite z.B. für Format, Oberfläche oder Design angewählt hat, und dann auf die (i)nfoseite für Typ klickt, bleibt der Bildschirm leer. Erst wenn man zusätzlich zwischen Monats- und Geburtstagskalender wechselt, kommt wieder eine Anzeige.

Nun bin ich im Editor und kann mal schnell Startmonat und -jahr, Sprache, Land, Bundesland, Feiertage, Farben etc. auswählen. Das klappt alles superschnell und auch das Einfügen der Bilder ist fix erledigt. Ich frage mich aber, wieso der Kalender als Größe 45*30 angegeben wird, in kleiner Schrift darunter aber 43,4 * 30,9 cm als tatsächliche Abmessung angegeben wird? Dadurch muss ich meine Bilder in 3:2 alle soweit vergrößern, bis sie auch vertikal format füllend sind, also links und rechts etwas abgeschnitten wird.

Nach dem Einfügen und Bearbeiten aller Bilder empfiehlt es einen „Probedruck“ in Form einer PDF-Datei zu machen. Dadurch erkennt man schnell, ob die Seiten zum Beispiel noch sogenannte Blitzer, also weisse Papierreste durch ein zu kleines Bild, aufweisen. Es gibt im Editor zwar eine Randwarnung in Form eines roten Streifens, aber die ist leicht übersehen.

Gespeichert, und Artikel in den Warenkorb gelegt. Dann kommt eine Prüfung, die mich darauf hinweist dass einzelne Seiten automatisch verändert wurden und ich diese prüfen soll. Ich sehe eigentlich keine Änderung, nett wäre es zu wissen was den genau geändert wurde. Und per Upload an SAAL hochgeladen. Nun heisst es Warten....

Bei SAAL bin ich verwöhnt, Poster und Fotobücher innerhalb von 1-2 Tagen nach Bestellung im Briefkasten zu haben. Der Kalender dagegen braucht vier Tage zu mir, da er in einer anderen Produktionsstätte hergestellt wird, kein Drama aber in unserer heutigen Instant-Kultur für manche erwähnenswert, vor allem wenn es sich um eine Last-Minute-Idee z.B. als Geburtstagsgeschenk handelt.

Der Kalender ist sehr gut verpackt, weich gepolstert und eingeschweisst gegen Feuchtigkeit.


Für mich als Kalender-Neuling der spannende Moment, wie der gedruckte, nicht belichtete Kalender wohl herauskommt. Die Kalender, welche ich bisher selbst bekommen hatte, waren auf heimischen Tintenstrahldrucker erstellt meist eher Holzschnitzartig, und weniger Zeugnisse fotografischer Qualität.


Ich muss sagen, ich bin angenehm überrascht von der Farbtreue, der Schärfe und insgesamt vom Bildeindruck. Nur mit der Nase auf dem Papier meint man den Druckprozess erahnen zu können, insgesamt wirkt es wie eine gute Belichtung auf mattem Fotopapier. Wenn man noch den Preis mit dem Belichten der einzelnen Seiten vergleicht, so bekommt man für einen minimalen Aufpreis den fertig gelochten Kalender dazu, das ist es auf jeden Fall wert.

Eine kleine Anregung hätte ich allerdings noch: Bei diesem Kalender ist das letzte Blatt aus dem gleichen Material wie die einzelnen Monatsseiten. Bei kommerziellen Kalendern ist dagegen meist das letzte Blatt aus dickerem Karton, was dem Kalender mehr Eigenstabilität verleiht und an so mancher Altbauwand hilft.

Es gibt übrigens auch noch einen Nachbestellservice: Darunter verbergen sich die Möglichkeiten, die eigenen Fotoprojekte online von überall anschauen zu können, nachbestellen zu können, aber auch anderen diese Möglichkeit zu geben. Gerade bei Interessengruppen, Vereinen oder Familienfotos entfällt so die leidige Sammelbestellarbeit. Das ist einen weiteren Daumen-Hoch wert :-).

Friday, October 24, 2014

Fall in Ulm / Ulmer Herbst

Some shots of life during fall in Ulm and around.

--

Einige Herbstzeit-Bilder aus der Ulmer Gegend

New Synagoge - a friendly place

New Synagoge

Ulmer Münster - Space  / Raumerlebnis

Ulmer Münster



This ain't the Rockies / Das sind nicht die Rocky Mountains
Einstein, but not Albert  / Einstein, aber nicht Albert

Tannheimer Tal

Aggenstein


Used equipment / benutzte Ausrüstung:

Sony Alpha 6000 Systemkamera (24 Megapixel, APS-C Sensor, Full-HD, High Speed Hybrid AF) inkl. SEL-P1650 Objektiv

Sony SEL1018

Sony SEL50F18





Sunday, September 21, 2014

Lake Lugano / Luganer See

The Lake Lugano has a certain aura: The surrounding mountains are mostly coated with a mixture of rain forest and mediterrean dense forest straight down to the waterline. Due to the steep shore, not much traffic is there and tranquility rules.

Unless you are a mountain goat, mobility is limited. Unless of course you take to the Lake itself, a boat ride opens up exploration.
-

Der Luganer See hat eine bestimmte Aura: Die umgebenden berge sind zumeist dicht bewachsen mit einer Mischung aus Regenwald und dem dichten Buschwald des Mittelmeers bis hinunter zum Wasser. Wegen des steilen Ufers ist nicht allzu viel Verkehr und es herrscht eine Ruhe vor.

Solange man keine Bergziege ist, ist die Beweglichkeit eingeschränkt.  Es sei denn man bewegt  sich auf dem See selbst, eine Bootsfahrt lässt das Entdeckerherz höher schlagen.

Moonlight Serenade

Enjoying the Lake, a boat is a must.

Swiss encapsulated

Mountain ranges in the morning light

It's not the Titanic...

Protect from pestilence ... and bike thieves. On the Italian side.

Whenever you wonder where the water IN the Lake comes from, ....

Used equipment / benutzte Ausrüstung:

Sony Alpha 6000 Systemkamera (24 Megapixel, APS-C Sensor, Full-HD, High Speed Hybrid AF) inkl. SEL-P1650 Objektiv

Sony SEL1018

Sony SEL50F18

Morning Gold / Morgenröte

Morning Gold, Ulm


Used equipment / benutzte Ausrüstung:

Sony Alpha 6000 Systemkamera (24 Megapixel, APS-C Sensor, Full-HD, High Speed Hybrid AF) inkl. SEL-P1650 Objektiv

Wednesday, September 10, 2014

Friday, August 29, 2014

Milano / Mailand

I can't say I have been charmed by Milano. Compared to Berlin, this city doesn't appear to have a soul or character. But maybe its just a matter of mood and weather...

----

I kann nicht behaupten, dass ich von Mailand eingenommen bin. Verglichen mit Berlin scheint diese Stadt keine Seele oder Charakter zu haben. Aber vielleicht ist es nur eine Frage der Stimmung und des Wetters....